Ziel und Leitmotiv unserer Ausbildung ist es, die Individualität und Persönlichkeit des uns anvertrauten Pferdes mit feinen Hilfen zum Ausdruck zu bringen. Im Alter von 2,5 – 3 Jahren beginnen wir idealerweise mit der Ausbildung am Boden. Bei der Vermittlung der Basisausbildung helfen uns der Mut, die Aufgeschlossenheit und die Neugier der Jungpferde.

Durch unsere schonende Handarbeit wird das Pferd nicht überlastet, Psyche, Sehnen, Bänder und Gelenke geschont. Das Pferd lernt mit Leichtigkeit das, was später unter Sattel gefordert wird. Um das Maul des Tieres zu schonen, wird völlig gewaltfrei und äußerst einfühlsam mit dem Kappzaum gearbeitet, je nach individueller Entwicklung (dreieinhalb- bis vierjährig) reiten wir die Pferde an der Longe im Wechsel mit der Handarbeit. Die ersten Reitphasen sollen eine maximal Länge von 15 Minuten nicht überschreiten. Anschließend folgt eine langsame Steigerung auf 30 Minuten, mit zusätzlich voran gegangener Arbeit am Boden, wobei selbstverständlich die individuelle Konzentrationsfähigkeit berücksichtigt wird. Denn Überforderung unter dem Sattel führt zu Widersetzlichkeit – und in Anspannung lässt sich weder ein positiver Lerneffekt erlangen, noch Vertrauen aufbauen.

Um eventuelle Irritationen bei den jungen Pferden zu vermeiden, arbeiten wir anfangs auf Grundlage der französischen Lehre: „Hand ohne Bein – Bein ohne Hand“. In den späteren Ausbildungsphasen erfolgt die Kombination der Hilfen. Auch in diesem Stadium des Beritts bleibt die Handarbeit ein fester Bestandteil der weiterführenden Ausbildung unter dem Sattel. Sämtliche neuen Lerninhalte werden auf diese Weise vermittelt und eventuell auftretende Probleme zuerst vom Boden aus gelöst.

Unsere Ausbildungsmethode hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten als sehr erfolgreich erwiesen und wurde von uns ständig verbessert und weiterentwickelt. Auf diese Weise wurden schon viele Pferde von uns ausgebildet und wir waren in der Lage, dank dieser Basis, Pferd und Reiter dauerhaft ein glückliches und harmonisches Miteinander zu vermitteln.